Zum Muttertag noch ganz spät......

Heute hatten wir einen wunderschönen Tag bei meinen Eltern und ich habe es mal wieder so genossen mit meiner Mutter zusammen sein zu können.


Liebe Mami deshalb kommt hier noch ganz spät ein Gedicht zu Dir weil ich so froh bin, dass es Dich gibt:



Wenn nichts mehr geht, geh ich zu dir
und klag dir meine Sorgen.
Du nimmst dir Zeit, leihst mir dein Ohr –
ich fühle mich geborgen.

Als ich ein Kind war, konntest du
die Dinge für mich richten.
Nun, da ich groß bin, hilfst du mir,
sie richtig zu gewichten.

Wenn nichts mehr geht, geh ich zu dir,
du bist mein Zufluchtsort.
Du schaust mich an, bist einfach da,
und weiter braucht’s kein Wort.

Für das, was ich geworden bin,
hast du den Keim gelegt.
Du hast die zarte Pflanze lang
gehütet und gepflegt.

Auch wenn ich diese Worte oft
im Alltagstrott nicht sage –
heut sag ich sie: „Ich bin so froh,
Mami, dass ich dich habe.“

(Renate Eggert-Schwarten)



****


Ich hoffe Ihr hattet alle einen wundervollen Muttertag und habt es Euch gut gehen lassen.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche...

Liebe Grüße von Tini

Kommentare

  1. Ein schönes Gedicht ! Das muss man eigentlich viel öfter sagen... GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tini, ein sehr schönes Gedicht! Ich wette ,Deine Mutter hat sich sehr gefreut!! Eine schöne Woche wünscht Dir Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tini,
    ein wunderschönes Gedicht :-)
    Ich liebe meine Mama auch sehr,
    lieeebe Grüßle,
    Nina

    AntwortenLöschen