Ein Tag im Wald

 
Wir haben die Ferien genutzt, um uns mal wieder mehr auf das Wesentliche zu konzentrieren. Gar nicht so einfach und auch wirklich schwer umzusetzen, wenn beim großen Tochterkind die WhatsApp-Gruppen am Morgen schon einen Nachrichtenumfang von über 100 Meldungen anzeigen. Ich kann es kaum glauben!


Überall werden wir von virtuellen Nachrichten, Mails, WhatsApps, Instagram und anderen „dringenden Internetgeschäften“ etc. eingeholt. Ich ertappe mich auch immer wieder dabei – das Gefühl zu haben, nicht ohne meinen PC auszukommen.

 
Umso schöner ist es, wenn ein ganzer Tag auch mal ohne das alles gelingt – wie bei uns gestern. Ganz spontan haben wir die Großeltern überrascht und sind dann alle zusammen in ein Wildgehege gefahren, um Rothirsche, Damhirsche, Muffelwild und Wildschweine zu bestaunen.


Herrlich wenn man den Wald betritt finde ich, ist der Geruch nach Wald und Wildtieren. Besonders jetzt in dieser Jahreszeit ist es faszinierend die Tiere des Waldes in ihrer Umgebung zu beobachten. Die Blätter haben fast die gleiche Farbe wie die Tiere selbst und bei schönem Wetter ist dies ein faszinierendes Schauspiel – Lieblingsfarbe Herbst!




Sehr beeindruckt waren wir von den Wildschweinen. Eine ganze Rotte mit einem sehr durchsetzungskräftigen Chef – der dies auch laut kundgetan hat. Ein Gegrunze und Geschnaufe liebevolle und auch weniger herzliche Stupser wurden ausgeteilt.






 
Beim späteren Spaziergang im angrenzenden Wald wurde uns dann doch etwas mulmig zumute als wir die Spuren rund um das Gehege nun wirklich zu deuten wussten.  


Ganz frisch und der Geruch hing noch in der Luft mussten wohl am Morgen eine Horde Wildschweine die in freier Natur leben ihre Verwandten besucht haben. So in "real life" wollte ich den Gesellen dann doch nicht begegnen, nachdem ich gesehen habe wieviel Kraft und Energie ein Wildschwein haben kann.

Ein toller Tag war das auf jeden Fall und falls ihr auch mal wieder Lust bekommen habt auf Wildschweine & Co. schaut Euch den folgenden Link an.

Hier ist eine Liste der schönsten Wildgehege in Deutschland und vielleicht ist ja was in Eurer Nähe dabei?


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 
Eure Tini




goldener Oktober

 

So langsam lassen die Bäume ihr Laub fallen. Bis vor kurzem waren noch die wunderschönen Herbstfärbungen in rot, gelb und orange überall zu sehen. Ganz besonders bei uns auf dem Schulhof fällt mir das immer wieder auf. 

 
Eine bestimmte Woche im Oktober leuchten dort alle Bäume in den verschiedensten Rottönen. Fast schon ein Spektakel und wie ich finde absolut sehenswert! Da macht mir auch das Warten auf die Kids so gar nichts mehr aus.

Einen richtig „goldenen Oktobertag“ hatten wir an einem der letzten Wochenenden, als wir mit lieben Freunden die Weinberge unsicher gemacht haben. Die Sonne hat in die bunt gefärbte Blätterpracht gescheint und wunderbare Lichtspiele gezaubert.



 Heute, fast eine Woche später, haben sich die Weinberge farblich schon wieder komplett verändert.  


Durch die Weinberge sind wir direkt zur Winzerrast gewandert  - wo uns leckere Flammkuchen, Maultaschen und neuer Wein erwartet haben. 



Die Winzerrast ist hier eine richtige Institution und vom 4. September bis 29. Oktober täglich geöffnet. Kein Wunder also, dass die Kids in dieser Zeit auch mal wieder gerne die Wanderschuhe anziehen und sich zu einem "Marsch" überreden lassen. 

Ich hoffe mein kleiner Herbstausflug hat euch gefallen. 

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich Euch!

Eure Tini



Einhornparty making off

Wie sollte es anders sein auch wir entkommen dem Einhorn-Hype nicht und so wird definitiv eine Einhornparty gewünscht.





In den Weiten des Netzes gibt es unzählig tolle Dinge zu diesem Thema und ich bin mittendrin diese zusammen zustellen und zu ordern ;-) Die schöne Deko ist sogar gerade im Angebot, wenn das mal kein Zeichen ist?


      


Zum Basteln mit den Mädels findet man hier in diesem Buch tolle Ideen und jede darf am Ende der Party ihr eigenes "Einhorn" mitnehmen.



                        


Als Mitgebsel gibt es neben der Bastelei noch einen Einhorn Stempel in der Einhorntüte und den entsprechenden Naschereien zwischendurch, natürlich auch im Einhornlook?
       

Da kann man gar nicht aufhören zu suchen. Allerdings bin ich ganz schön abgedriftet in die Kleinkindecke. Meine Große wird nämlich 12 Jahre alt und somit muss ich vielleicht das ein oder andere Bastelthema noch etwas anpassen ;-) (was war das schön, als man die Kleinen noch mit Glitzer und viel Rosa begeistern konnte?) Vielleicht sollte ich die Stempel und auch die Tüten streichen und statt dessen etwas "erwachseneres" suchen?

Auf jeden Fall gibt es für jede der Damen erst einmal einen Nachmittagscocktail mit entsprechendem Eiswürfel... trotz Party im November (wo es wahrscheinlich besser einen Punsch oder Tee geben sollte) steht das schon mal fest. 



Ich könnte ja die Mädels auch einfach in der Küche werkeln lassen um aus dem Einhorntastischen Backbuch zu zaubern. 

Tja, jetzt heißt es nochmal brainstormen mit dem Tochterkind, oder habt ihr den ein oder anderen Tipp für mich wie man eine Einhornparty "erwachsen" gestaltet?

Bis zum 21. November haben wir noch Zeit, denn dann heißt es Ade Realität willkommen im Einhornland.





Über Tipps und Ideen (Links und Erfahrungsberichte) freue ich mich natürlich.


Eure Tini




*Alle Links sind Affiliate Links. Für Dich erleichtert das die Planung Deiner Einhornparty und ich bekomme durch Deinen Klick oder Kauf eine kleine Vergütung, die Dich als Besucher oder Käufer nichts kostet.







Herbstzeit


Hier ist er, der Herbst! Ich habe lange gebraucht das zu akzeptieren denn ich hänge am Sommer. 


Der Sommer ist die einzige Jahreszeit in der ich fast nie krank bin, nicht friere, keine Hausschuhe brauche, Barfuß laufen kann, keine unnötigen Kleidungsstücke mich einengen und die Anzahl der Sonnenstunden weitaus höher ist als jetzt.


Sobald der Herbst um die Ecke schaut bekommen meine Kinder Schnupfennasen und ich Panik - Jacke an zu heiß - Jacke aus - zu kalt! Irgendwie ist es nie richtig.




Trotzdem liebe ich die Farben des Herbstes und sobald die Sonne uns mit ihrer Anwesenheit beehrt - sind wir draußen! 


Die Blüten und Blätter im Garten sind heute besonders schön anzusehen. Die Anemonen, der Amberbaum, die weißen Rosen die jetzt einen rosa Schimmer bekommen haben und die Hortensien!


Fällt es Euch auch so schwer Abschied vom Sommer zu nehmen?

Ich wünsche Euch mit meinen herbstlichen Fotos einen guten Start in eine gesunde Woche!

Eure Tini


Mein neuer Kalender 2018

Seit Tagen habe ich das Gefühl ich benötige unbedingt und ganz dringend einen Kalender für 2018. Die Zettelwirtschaft in meinem Kalender 2017 wächst und wächst und ganz hinten im Kalender habe ich mit Masking Tapes bereits die neuen Termine für 2018 fixiert. Den Überblick habe ich längst verloren, wann was und wer *hach*?

Seit einigen Jahren benutze ich von Moleskine den Wochennotizkalender mit weichem Cover. Hier ist auf einer Seite die Woche abgebildet und auf der anderen Seite gibt es eine ganze freie Seite für Notizen. Die Seiten sind sehr dünn und wenn der Stift etwas „flüssiger“ ist, dann drückt die Farbe durch. Der Kalender ist schön schlicht und lässt sich leicht transportieren. 

Mittlerweile haben die Kids so viele Termine, dass ich einen besseren Überblick benötige. Bisher habe ich die Termine wie sie kamen einfach in die Zeilen meines Moleskine eingetragen und wenn ein Termin um 10:00 Uhr dazu kam stand dieser manchmal hinter dem Termin der erst um 18:00 Uhr dran ist. Sozusagen vorprogrammiertes Chaos.
Kalender in Handy und Co. sind zwar absolut praktisch und mit Timer und Erinnerung nicht wegzudenken – jedoch fehlt mir auch hier der Überblick über das große Ganze – ihr wisst was ich meine, oder?

Also habe ich mich auf die Suche gemacht. Habe die schönsten Kalender und Systeme entdeckt. Mit herrlichen Motiven, Grafiken und Layouts. Einer schöner als der andere jedoch für mein Ordnungsgefühl alle nicht das Richtige. Vielleicht hat der ein oder andere von Euch mein Pinterest Board diesbezüglich schon entdeckt?
Durch Zufall bin ich dann auf die Seiten von X17 gestoßen und habe eine Kalendereinlage gefunden die mich sofort angesprochen hat.

Und weil ich so begeistert davon bin, schreibe ich einfach einen Blogpost darüber, ohne Kooperation oder Sponsoring – ja das gibt es noch. Denn ich bin echt hin und weg!!

Übersichtlich mit Uhrzeiten und auch Samstag und Sonntag haben endlich eine ganze Spalte (am Wochenende haben wir so viele Musikaufführungen, Spiele von diversen Sportvereinen etc. das eine kleine Zeile nie ausgereicht hat). Der Kalender kommt ohne Schnickschnack aus und hat Platz für eigene Notizen, Gedanken, schöne Sprüche und Verzierungen gar nicht mal so teuer und das Papier ist hochwertig.

Der Kalender kommt mit zwei Heften pro Jahr, jeweils 6 Monate in einem Heft mit einer Woche pro Doppelseite. Wenn das erste Halbjahr rum ist kann man quasi schon aufrüsten für das darauffolgende Jahr.
1. Halbjahr raus, 1. Halbjahr vom kommenden Jahr rein. Das ist die Weitsicht die mir bisher gefehlt hat – und nun ganz old school mit einem Papierkalendarium im neuen Format gelöst. 
Besonders und für mich das absolute Highlight ist das Format. So habe ich das noch nirgendwo entdeckt.  A5 Querformat – herrlich! Laut Hersteller optimal um es auch vor der Tastatur zu benutzten um Termine und Notizen im Auge zu behalten und vor allem ohne störende Ringhefterung.


Mehrere Klicks weiter war mein Warenkorb dann doch voller als gedacht aber es hat sich gelohnt. Fürs erste habe ich eine etwas günstigere Hülle für die Kalenderheftchen gewählt. Wenn das System sich bewährt, dann steht jedoch diese Hülle ganz oben auf meinem Wunschzettel 

Ergänzt habe ich das Ganze mit einem Sloop, einer patentierte Stiftklemme auf Basis der beliebten Foldback-Klammern – ohne weiteres auch ohne das System zu verwenden. Man kann es definitiv auch an anderen Kalendern und Ordnern befestigen und hat so immer einen Stift griffbereit. Dazu kamen noch zwei Buchbänder für jedes Kalenderheftchen eine – meine Farbwahl ist apfelgrün und pink.

Eine ziemlich individuelle Zusammenstellung ist es also geworden und ich freue mich über meinen neuen Begleiter und bin sehr gespannt wie er sich im Alltag bewährt.
Habt Ihr auch schon Bekanntschaft mit diesem tollen System gemacht? Warum hat mich nur vorher niemand darüber informiert, dass es so was tolles schon seit Jahren gibt?

Liebste Grüße an Euch alle
bei uns fangen heute die Sommerferien an.

Eure Tini




Da ich schon mehrere Anfragen hatte, bezüglich der Außenhülle.
Habe ich sie euch hier (bei Amazon und oben im Text beim Hersteller) genau verlinkt.
Wenn Ihr einen Kalender mit nur Kalendarium haben wollt (dieses besteht aus 2 Heften) solltet Ihr eine 2-er Hülle bestellen, damit beide Hefte in den Kalender passen. Wenn Ihr noch um andere Hefte erweitern wollt, entsprechend eine 3-er oder 4-er Hülle.