Mittwoch, 22. Oktober 2014

Herbstwochenende in Straßburg


Erst einmal möchte ich mich für Eure lieben Geburtstagsglückwünsche bedanken. Ich habe mich sehr gefreut, dass so viele an mich gedacht haben ;-) !!!!! Ich hatte einen herrlichen Tag mit meiner Familie und habe genossen alle um mich zu haben.

Das unglaublich tolle warme Herbstwetter, haben wir genutzt um am letzten Wochenende einen Ausflug nach Straßburg zu machen. Mit dem Auto brauchen wir knapp 2 Stunden. 

Bei der Touristeninformation am Münsterplatz haben wir uns ausgerüstet mit dem Straßburg - City Pass und einer Karte und so ging es los.   

Der Pass ist wirklich sehr empfehlenswert und ermöglicht einige vergünstigte oder sogar kostenlose Eintritte. 

Wir haben als erstes ein Batorama für 17 Uhr mit dem enthaltenen kostenlosen Fahrschein gebucht. Anlegestelle ist am Palais de Rohan und die kommentierte Schiffsrundfahrt (jeder bekommt einen eigenen Kopfhörer) auf der Ill geht durch die ganze Altstadt - Le petit France und ist bei schönem Wetter ein MUSS! Besonders zu erwähnen sind die tollen Kommentare für Kinder, die auf einem extra Kinderkanal gehört werden, und die Kids so richtig bei Laune halten (Unsere beiden wollten gleich noch mal).

An diesem schönen Tag waren die Warteschlangen extrem lang und so hat eine so weite Buchung im Voraus Sinn gemacht ;-)


Wir haben um das Münster herum die tollen alten Gassen und Sträßchen unsicher gemacht. In den Schaufenstern tolle französische Köstlichkeiten erspäht und genossen. 


 Souvenirläden unsicher gemacht.





 Schöne Häuserfassaden betrachtet.


Das Münster besucht und die astronomische Uhr bestaunt.  Mit dem kostenlosen Ticket aus dem Straßburg Pass hinauf in schwindelerregende Höhen geklettert....





 Die Aussicht genossen.








Die schönen elsässischen Lokale auf den Plätzen und in den kleinen Gässchen laden zu Flammkuchen und anderen Leckerreien ein. Wir können die Brasserie Au Quai de l'Ill empfehlen. Hier sind die Preise normal, die Lage toll und das Essen sehr regional. Besonders das Bier (Licorne Black Bier) war der Hit , und ich trinke sonst nie Bier. 

So langsam mache ich mal Schluß... die Rundfahrt auf der Ill hat ca. 45 Minuten gedauert und ich habe gefühlte 1000  weitere "Straßburg vom Wasser aus" Aufnahmen gemacht  ;-) ich verschone Euch lieber. 

Eine schöne Restwoche wünsche ich und hoffe, dass Euch der kleine Ausflug gefallen hat. 

Liebe Grüße von Tini




Samstag, 11. Oktober 2014

DIY Holzhäuschen - Vorbereitungen für den 9. Geburtstag

Bald ist es soweit und im Haus Nummer 13 steigt die nächste Party. Das große Mädchen wird 9 Jahre alt und hat sich einen Bastel- und Malnachmittag mit ihren Freundinnen gewünscht. 

 


Deshalb haben der Liebste und ich heute gewerkelt und vorbereitet. Aus einem sehr langen Vierkantholz vom Baumarkt sind tolle Rohlinge entstanden. Seht selbst. 



Mit dem Geodreieck habe ich die Häuser vorgezeichnet und schon ging es los. Ohrenschutz auf und die laute Säge angeworfen....

 

Eine richtige Serienproduktion wurde das und hat riesen Spaß gemacht. Mein Arm ist nun ziemlich lahm vom vielen Schmirgeln. Ich habe alles super glatt gemacht, damit die Mädels sich nicht verletzten. Jetzt warten die wunderhübschen, von mir schon jetzt geliebten Deko-Häuschen auf ihre Verzierung (am liebsten würde ich sie alle behalten * seufz*).


 

Natürlich sind gleich ein, zwei Häuschen auf mein Sideboard gewandert..... und nun freue ich mich darauf mit der "Testbemalung" zu beginnen!!!!

Hat von Euch vielleicht jemand einen Tipp mit welcher Farbe die Mädchen malen könnten, damit sie auch ein zufriedenstellendes Ergebnis bekommen. Ich weiß nicht ob ihnen mit dem Pinsel alles gelingt und dachte an Stifte. Welche könnt ihr empfehlen?

Sobald die ersten Häuschen fertig sind und wie die Werke der Mädels aussehen erfahrt ihr im November. 

Ein herrliches Wochenende wünsche ich Euch... ich werde es bestimmt haben, denn ich hab morgen Geburtstag und freue mich wie ein kleines Mädchen darauf *lach*....

Liebste Grüße
von Tini

Montag, 6. Oktober 2014

bei uns ist Herbst

Hier im Garten und rund ums Haus hat der Herbst so richtig Einzug gehalten. Ich liebe diese Jahreszeit sehr, denn die Farben sind so beeindruckend und jeden Tag leuchten sie kräftiger und in anderen rot, gelb und braun - Tönen. 



 
Bei einem Streifzug durch meinen Garten sind diese Fotos entstanden. Sind die Farben nicht unbeschreiblich?

 


Was der Herbst so alles tun muss...
 
Erst die Sonne tiefer drücken.
dann die Blätter bunt bemalen,
sich nach den Kastanien bücken,
Igel spielen mit den Schalen.

 

 Flugtickets den Vögeln schicken,
durch die Wolken sie begleiten,
kaum noch durch den Nebel blicken,
mit den Schnecken Unsinn treiben.



  

Wind und wilde Stürme wecken.
Regen wie aus Kübeln gießen,
Hüte frech in Hecken stecken,
Sommerhitze gut verschließen.





 Drachen in die Lüfte heben,
Äpfel ihre Backen röten,
Birnen, Trauben, Pflaumen geben,
leise Abschiedslieder flöten.






Maulwürfe im Schlafe wiegen,
zum Kartoffelfeuer führen,
Bäume und auch Büsche biegen,
ein Paket mit Frost aufschnüren.




Dieses schöne für mich ganz neue Herbstgedicht wird hier gerade eifrig auswendig gelernt. Da ich es noch gar nicht kannte hab ich es gleich für Euch mit auf den Blog genommen.

 

 Wieviel Fotos schafft ihr noch?


Meine Speicherkarte ist ganz schön voll geworden an dem einen Nachmittag ;-) 

 






Geschafft!!!!
 
Ich kann mich gar nicht satt sehen an den kräftigen bunten Farben. 

Liebste Grüße von Tini




Samstag, 4. Oktober 2014

ein Tag am Ammersee


Viele von Euch haben sicher schon gerätselt wo wir etwas Ruhe nach dem so turbulenten Oktoberfesttag gesucht haben. Keiner ist darauf gekommen ;-)

Ich war bisher auch noch nicht dort. Wir sind etwa 40 km südwestlich von München an den Ammersee gefahren. Der ist übrigens nach dem Chiemsee und dem Starnberger See der drittgrößte See in Bayern.

Dort haben wir es uns in Herrsching direkt unterhalb des Kloster Andechs am Ostufer gut gehen lassen. Das Wetter war für Ende September unglaublich schön und so konnten wir das Wasser in vollsten Zügen genießen.



Die Biergärten hatten alle geöffnet und es war richtig schwer einen sonniges Plätzchen zu ergattern. Wir haben am See gesessen und Leute beobachtet (herrlich - ich liebe das!!!!)

Den kleinen Trachtenjungen hier fand ich besonders goldig - man beachte die Wanderschuhe und die Socken die ihm echt über die halbe Wade reichten.


Am Ufer des Sees kann man sich Boote jeglicher Art ausleihen. Wir haben uns für ein knall-orangenes Tretboot entschieden und zu viert aufs Wasser begeben.


Herrlich!



Auf dem Wasser ist uns dieses Pärchen begegnet und wir konnten quasi direkt an ihrem Glück teilhaben  ;-)



Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende... 

liebste Grüße von Tini