Weckmann & Co.

...was gibt es besseres als kranke Kinder an einem verregneten Sonntagmittag zu beschäftigen... ???
***
Backen !!!
***

Wir haben einfach schon mal für St. Martin "geprobt", denn da gibt es bei uns ganz traditionell die leckeren Weckmännchen. Ganz wider Erwarten ist der Hefeteig sogar richtig schön aufgegangen...

... und die Weckmänner sind richtig große und dicke "Kerle" geworden, die noch während sie im Ofen waren, köstlich dufteten, und einem das Wasser im Munde zusammenlaufen ließen.




Als sie dann endlich auf dem Tisch vor uns lagen muss ich gestehen, lagen sie nicht wirklich lange dort.

Und hier das Rezept für alle die auch "Lust" bekommen haben.

1 Würfel Hefe

1/4 l lauwarme Milch

500 g Mehl

2 Eier

100 g weiche Butter

60 g Zucker

1 Prise Salz

2 Eigelb zum Bestreichen

Rosinen zum Verzieren

Backpapier

Die Hefe in der Milch auflösen und alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und anschließend mit der Hefemilch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig gehen lassen.

Danach aus dem Teig 4 Rollen formen und aus jeder einzelnen Rolle einen Weckmann herstellen. Mit den Rosinen verzieren und im Ofen bei Umluft 180° ca. 20-25 Minuten backen.

Ich wünsche Euch einen guten Appetit

P.S. die Kids sind schon ein wenig "gesünder" ;-)

Alles Liebe Tini

Kommentare

  1. Liebe Tini,
    so eine schöne Beschäftigung für deine kranken Kinder.
    Bei euch gibt es also auch Weckmänner zu St. Martin. Hier bei uns auch, doch dort wo mein Mann und ich herkommen gibt es Martinsbrezel aus Hefeteig mit viel Zucker und die Weckmänner gibt es dann am Nikolaustag. Ulkig ist das mit den verschiedenen Traditionen.

    Ich wünsche deinen Beiden von Herzen gute Besserung aber ich bin sicher, dass die prächtigen Weckmänner eine tolle Medizin waren.

    Liebe Grüße, Nadine
    herz-allerliebst.de

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee; die Weckmänner sehen wirklich zum Anbeissen aus. Gute Besserung an Deine Mäuse; lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hallöööchen Tini,
    das war bestimmt eine gute Idee, und noch leckere dazu... da müssen die Kleinen ja wieder fit werden!
    Wünsche Dir eine schöne herbstliche Woche
    Viele rüße Bine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Tini,

    ich wünsche Dir von Herzen alles alles Liebe zu Deinem heutigen Burzeltag !Fühl Dich mächtig gedrückt und ich wünsche Dir das all "Deine" Wünsche in Erfüllung gehen !!!

    Ja ja jetzt musste ich 3 Tage warten bis ich Dir endlich off. gratulieren konnte und durfte es nicht vergessen, aber juhuuu ich habs geschafft und mir gemerkt was ich da so versteckt An(n)dercover gelesen habe mmmhhh.

    Hab einen wundervollen Tag im Kreise Deiner Lieben und ich wette es waren bestimmt noch ein paar Weckmänner eingeladen, auch wenn "diese" Gäste bestimmt nicht die letzten sind die an diesem Tag das Haus verlassen oooder ;o))

    GLG
    Ann

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tini,
    mmmhhh ...die Weckmänner sehen zum Anbeissen aus.
    Das werde ich auf jeden Fall einmal nachbacken. Dankeschön für das Rezept. Deinen Mäusen wünsche ich weiterhin recht gute Besserung!!!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tini,

    tausend dank für das Rezept. Ich liebe Hefekuchen und diese Weckmännchen sind so zuckersüß.

    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhh die sehen aber lecker aus! Danke für das tolle Rezept!

    Und danke für Deinen Kommentar bei mir, ich werd Dich gleich mal verlinken, denn hier gefällt es mir ausgesprochen gut!

    LG Mila

    AntwortenLöschen