Das perfekte Ausflugsziel für große und kleine Jungs - Technik Museum Speyer

 

Wart ihr schon einmal in der größten Raumfahrtausstellung Europas! Ein MUSS wenn man kleine Jungs zu Hause hat. Die Großen nimmt man am besten auch gleich mit, denn obwohl sie es nicht immer zugeben werden, steckt in ihnen auch noch der kleine Raumfahrer, Astronaut, Pilot oder Weltraumforscher von damals. Im Technik Museum in Speyer, auf einer riesigen Fläche über mehrere Ebenen, kann man in besagter Ausstellung über 600 Exponate aus der Geschichte der Raumfahrt besichtigen. 


 



Einen kleinen Tipp von mir - zieht Euch warm an, denn in den Hallen ist es etwas zugig und frisch, vor allem jetzt im Winter und auch im Frühjahr wird dies noch der Fall sein. Mir war echt kalt!!!
  


Karussells, Feuerwehrfahrzeuge, Lokomotiven, Oldtimer, Musikinstrumente, Boote und U-Boote es gibt sie alle.



Zur Einstimmung waren gleich im sehr imposanten 3D Imax Dome dem einzigen Kino dieser Art in Deutschland - und echt ein Erlebnis. Der Film wird nicht auf einer großen Leinwand gezeigt, sondern auf eine Kuppel mit gigantischen Ausmaßen projeziert. Wir haben natürlich passend zum Thema den Film "Mission Mond" geschaut. Hier ist es gut, wenn man sich vorab informiert um wieviel Uhr der gewünschte Film läuft, damit man dann je nachdem vorher oder hinterher noch genügend Zeit hat, um alle anderen Ausstellungen zu besuchen.
 

Für unseren kleinen Weltraumspezialisten war jedoch natürlich die Raumfahrtausstellung der absolute Höhepunkt. Man trifft auf das original Spaceshuttle BURAN (Bild oben; unten von innen), Raumfahrtanzüge, die wirklich schon im All waren, jede Menge Raumfahrtexponate sowie eine original Landekapsel der Sojus Mission TM-19. 


Über den Mond, diverse Apollo Missionen und ein Mondauto gibt es enorm viel zu entdecken und bestaunen. Dies hat der Spezialist dann auch gleich zum Anlass genommen um ganz freiwillig ein Referat über die gescheiterte Apollo Mission in der Schule zu halten. (Es geschehen noch Zeichen und Wunder!!)



Sehr lange haben wir unsere Nasen an dem Schaukasten eines echten Mondsteins platt gedrückt. Passend zum letzten Post war ich dann froh, dass ich das Glas nicht putzen muss ;-) Es ist so faszinierend wenn man einen 3,4 Milliarden Jahre alten Mondstein vor sich hat, findet ihr nicht auch? 

Vor dem Museum gibt es jede Menge Flugzeuge und andere Fahrzeuge zu beklettern, besichtigen und bestaunen. Wenn man jedoch schon total platt ist vom vielen Herumlaufen und die Treppen aus der Lufthansa Maschine nur schwer wieder hinabsteigen kann, sorgt eine XXL Rutsche für extra Spaß und einen schnellen Abstieg!!! 


Sogar das Hausboot der Kelly Family ist hier anzutreffen. Auf dem Boot hat die gesamte Familie zu ihren besten Zeiten gelebt und gesungen. Der ehemalige Doppeldecker Tourbus steht gleich in der Nähe und kann auch besichtig werden. Für echte Fans wohl auch ein MUSS ;-)
 

Eigentlich reicht 1 Tag gar nicht aus um alles ganz genau zu "untersuchen" und deshalb werden wir auch ganz bestimmt bald wieder kommen. 


Ich hoffe unser kleiner Ausflug hat Euch gefallen. Das Museum ist wirklich toll für einen Wochenendausflug mit Kindern. Wenn man noch Zeit und Lust hat kann man auch das Technik Museum in Sinsheim besuchen, welches mit ganz genauso tollen Attraktionen punkten kann. Ich sage nur Concorde und Tupolev! Den heutigen Post habe ich für Euch ohne Wissen/Kooperation etc. des Museums geschrieben - weil ich jedes Mal davon begeistert bin, wie man dort als Familie einen tollen Tag verbringen kann. Neue Fragestellungen, viele Diskussionen, neue Erkenntnisse, viel Gesprächsstoff. Neben, Computer, Tablets, Handy und anderen Ablenkungen des Alltags eine sehr willkommene Abwechslung und neues Wissen kann ja nie Schaden, oder?


Kommentare

  1. Das ist was für mich, ich besuche ja auch gerne das Deutsche Museum in München, auch jede Menge Technik. Danke für den Tipp.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ins Haus No. 13
    Huch, eine Verfolgerin von der ich nix weiss, wie lieb!
    Danke dafür! (Hab gerade inmeine Statistik geschaut....)
    So ein Technik Museum ist immer spannend!
    Ich muss auch mal wieder hier in HH eins bewundern....

    Eine schöne Zeitreise zeigst du!
    Hab noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüsse zu dir entsende, ins Haus Nummer 13
    Britta


    AntwortenLöschen
  3. Hey!! Toller Beitrag, tolle Bilder! Du hast eine sehr klare Art zu fotografieren. Das gefällt mir, wirkt sehr nah und ansprechend! Wir haben ja auch ein Technikmusuem in der Stuttgarter Region (Sinsheim)... Da war ich auch viel zu lange nicht mehr, sollte ich ändern, finde ich ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment ;-) gebe ich gerne zurück! Habe mich gerade auf Deinen Seiten mal umgeschaut. Viele Grüße aus dem Haus Nummer 13 von Tini

      Löschen
  4. oh, das kenne ich, da sind wir auch schon gewesen und Sohnemann total happy und begeistert! Und ich hab mich ja so gelangweilt. Schrecklich. Aber was tut man nicht alles für die lieben Kinderlein!
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia, ganz ehrlich? Ich habe mich wirklich keine Minute gelangweilt! Technik ist zwar nicht meine Welt, aber wenn die Kids so euphorisch werden und sich stundenlang für etwas erwärmen, dann lese ich auch nach und hole Wissen auf, damit ich mitreden kann. Das sind immer die interessantesten Stunden, wenn wir zusammen Neues herausfinden und entdecken! Herrlich!!! Dir ganz liebe Grüße von Tini

      Löschen