Vögel im Garten


Bestimmt wisst Ihr es bereits? Spätestens nach meiner Vorlagen Aktion mit den Vögeln am Fenster konntet Ihr es Euch denken, oder? Vögel finde ich wahnsinnig faszinierend und toll  - und am liebsten hätte ich einen ganzen Garten voll davon. 



Ist er auch! Ganz besonders bevölkert in diesem Jahr ist er von Spatzen und Finken. Unzählige fliegen hier durch die Gegend und futtern sich an so einigen Futterstellen durch. Toll zu beobachten ist das und ich freue mich immer sehr wenn sie da sind. 

Ganz selten jedoch habe ich die Gelegenheit, das kleine Rotkehlchen zu beobachten. Es ist sehr schüchtern und ängstlich und zeigt sich nur selten. Für meine Fotosession ist es jedoch aus seinem Versteck gehüpft, und ich konnte es durch die Fensterscheibe fotografieren. Ein Glücksfall!



Fast genauso selten beehrt uns die kleine Kohlmeise. Letztes Frühjahr hatte sie hier im Vogelhaus ihr Nest - und manchmal checkt sie, ob die Behausung noch frei ist. Allerdings verschwindet sie dann wieder tagelang. 



Meistens sieht es hier so aus bei uns im Garten. Vor allem wenn die Sonne ständig hinter den Wolken verschwindet - wirkt alles etwas düster dann wieder frühlingshaft sonnig! 


Mit viel Zeit kann man ab und zu auch noch eine Blaumeise entdecken. Selten zwar, aber sie scheint hier irgendwo zu Hause zu sein. 



So viele Futterstellen wie in diesem Jahr hatten wir noch nie im Garten. Mehrere Futterarten für die verschiedenen Bedürfnisse der Vögel halten wir bereit. 




Gibt es bei Euch noch andere Vögel? Ich erinnere mich als ich klein war, konnte ich im Garten meiner Eltern immer viele Dompfaffen/Gimpel beobachten und auch eine Goldammer kam regelmäßig vorbei. Der Grünfink und vor allem sehr viel mehr Blaumeisen kamen auch zu Besuch. 

Habt Ihr vielleicht Tipps für mich, wie ich noch andere Vogelarten in den Garten einladen kann?

Liebe Grüße Euch allen
Tini









Kommentare

  1. Meine Eltern haben Dompfaffen und Simpel am Vogelhaus... bei uns hat es Blaumeisen und jede Menge Spatzen, dann natürlich Amseln und neulich war ein Eichelhäher zu Gast :) ich liebe Vögel auch sehr und freue mich über jeden, der im Häuschen vorbeischaut.... meiner Meinung nach noch zu wenig, deshalb habe ich aufgerüstet...lach.... Bei dir sieht es jedenfalls wunderbar aus, für Tips wäre ich auch dankbar....
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christel, danke für Deine lieben Worte. Ich freue mich auch über jeden kleinen Vogel, der hier vorbei schaut. LG von Tini

      Löschen
  2. Ich kann dir da leider auch keine Tipps geben.
    Ich habe nur beobachtet, dass die Vogelarten sehr phasenweise bei uns auftauchen.
    Manchmal kommen nur Meisen - in Scharen, dann wieder nur Spatzen.
    Immer wieder tauchen Tannenmeisen und Rotkelchen auf und neuerdings kommt der Buntspecht und knabbert am Meisenknödel. Hin und wieder sehen wir auch den Kleiber am Birkenstamm zum Meisenknödel hochklettern. Aber wir füttern eigentlich ausschließlich Meisenfutter.
    Letztes Jahr haben uns die Raben immer die Knödel im Durchflug geklaut. Deswegen hänge ich sie inzwischen so, dass es keine Durchflugsmöglichkeit gibt.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, das hört sich ja toll an! Da habt ihr eine etwas größere Vogelvielfalt als wir! Einen Kleiber konnte ich noch nicht sichten und der Specht hat sich auch noch nicht in den Garten getraut. Mal sehen was noch so kommt. Ein Eichhörnchen wäre ja auch nicht schlecht? LG von Tini

      Löschen
  3. Zur Entwicklung in der Vogelwelt in diesem Winter sagt die gerade erstellte Statistik der Aktion "Stunde der Wintervögel" was. Bei mir waren diesmal keine Amseln zu sehen. Und Spatzen gibt es schon seit ewigen Zeiten nicht mehr. Dafür Heckenbraunellen und etliche Eichelhäher, die Erdnüsse, woher auch immer, in meine Blumenkästen pflanzen.
    Unsere Erfahrung als Ganzjahresfütterer: Im Sommer ist bei uns mehr Vielfalt, weil dann weniger Menschen füttern
    Tolle Fotos!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, das hört sich ja interessant an. Dann fütterst du das ganze Jahr über? Gibt es denn für den Sommer ein speziellen Futtertipp - das Futter ist doch dann bestimmt etwas anders, oder? Liebe Grüße Tini

      Löschen
  4. Liebe Tini, tolle Fotos hast du da machen können. Ich habe grad auf dem Balkon ein Futterhäuschen aufgestellt und hoffe, dass die Vögel es bald entdecken. Hin und wieder bekommen wir Besuch von Amseln oder Meisen. Liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tini,

    ich liebe Vögel. Aber trotz des aufstellens mehrerer Vogelhäuschen, haben wir noch keinen grossartigen Besuch bekommen. Einfach zuviele Futterstellen überall ;)

    Ich bin jedesmal begeistert, wenn ich unseren Kuckuck höre.. dann lasse ich immer alles stehen und versuche als kurzsichtiger Augenkneifer den Kuckuck in den Spitzen der Tannen zu finden .. schwieriges Unterfangen ABER ich hab ihn schon gesicht <3

    Ganz liebe Grüsse aus dem pinkenen Haus

    Fanny

    AntwortenLöschen