Piratenparty oder der 6. Geburtstag


am letzten Samstag war es endlich soweit und die lang herbei gesehnte Piratenparty konnte mit dem perfektestem Wetter überhaupt bei uns im Garten starten. 



Gestartet haben wir natürlich mit einer ordentlichen Piraten Kaffeetafel und da Piraten ja bekanntlich eher keinen Kuchen essen gab es frisch gebackene Waffeln direkt auf die Teller. Die Meute war begeistert und hat ordentlich was weggeputzt.


   


Glücklicherweise habe ich ganz tolles Equipment für die Deko (Teller, Strohhalme und Servietten) bei Woolworth gefunden.  Dort gibt es oft eine tolle Auswahl für Themengeburtstagspartys.



Für die großen und kleinen Piraten hatte ich mir jede Menge Spiele ausgedacht, die wir nach und nach mit großem Erfolg "abgearbeitet" haben. 

Begonnen haben wir mit "Wer hat Angst vor Kapitän Schwarzbart" (wahrscheinlich erahnt ihr schon wie das Spiel geht - frei interpretiert nach "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?") Es war ein großer Spaß und nach mehreren Durchgängen hatte sich jedes Kind ein Piratenkopftuch "verdient". Diese hatte ich in dem Schatzkästchen auf dem Kaffeetisch (im Piratenschiff) versteckt und schon während des Waffelessens wurde die ganze Zeit gerätselt was wohl in der Kiste steckt?


Die Freude über die Tücher war gross und nachdem jeder seine richtige Farbe ergattert hatte und die Tücher auf dem Kopf waren ging es zur nächsten "Prüfung". Plankenlaufen über wackelige Holzdielen umzingelt von Haien und mit großem Wellengang (der Herr im Haus Nummer 13 hat natürlich ganz freiwillig und mit größtem Spaß zur Wasserpistole gegriffen und den kleinen Piraten den Weg zum Schatz etwas erschwert.)



 
Nachdem die Planken sicher überquert waren, mussten die kleinen Piraten in einer großen Sandkiste (der Schatzinsel) nach Goldmünzen graben und diese dann wieder zurück an Land bringen. (die Wasserpistole war natürlich immer im Einsatz und das größte Kind hatte einen Mords Spaß)



Weitere Spiele folgten, wie Holzbein Weitlauf (Hüpfen auf einem Bein), Kräftemessen (Tauziehen), Wasserlaufen für geschickte Piraten, etc.



Das Highlight des Tages waren jedoch die Säbel, die nach erfolgreicher Absolvierung der Spiele an die Piraten ausgeteilt wurden. 

Personalisiert habe ich die Säbel je nach Wunsch mit Namen oder geheimen Zeichen direkt vor Ort, damit die Piraten mir genau aufmalen oder sagen können wie ihr Säbel aussehen soll. Dazu hatte ich mir dieses tolle Gerät von einer Freundin ausgeliehen. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt...



 
Irgendwann geht natürlich auch der schönste Tag dem Ende zu und so haben wir dann, nach leckeren Würstchen und Laugenbrötchen (ganz kleine als Kanonenkugeln geformt), die Piratenfreunde mit ihren Säbeln und Kopfbedeckungen zusätzlich noch mit etwas Wegzehrung im Piratensäckchen verabschiedet.

Die abholenden Eltern der Piraten haben hier natürlich auch eine kleine Stärkung in Form von Sekt oder Weizen mit einer Wurst im Brötchen erhalten, und der ein oder andere (Elternteil - meist die Papas) war noch da, als die kleinen Piraten längst schon schliefen.


Der kleine Chefpirat hat sich irgendwann mit dem selbstgenähten neuen Kuschelmonster Pirat der Patentante ins Bettchen verzogen um in süßen Piratenträumen weitere Abenteuer zu bestehen.


Euch wünsche ich nun ein schönes Wochenende. Wir haben schon wieder den nächsten Geburtstag in Planung. 

Liebe Grüße 
von Tini


Die Kopftücher habe ich von hier und hier
Piratensäbel von hier

Kommentare

  1. Hallo! Das hört sich nach einem super gelungenen Piratengeburtstag an!
    Darf ich fragen wo du die Säbel gekauft hast?
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marie, ich habe den Link zu den Piratensäbel oben eingefügt. Da findest du sie. Super Qualität und stabil. Sie haben schon manchen Kampf hier bei uns überstanden seit dem Wochenende ;-). Einen lieben Gruss von Tini

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie fein!
    Geburtstage im Freien feiern zu dürfen, ist ein Traum!
    Es sieht nach einem gelungenen Fest aus, eben wie ein richtiger Piratengeburtstag.

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch ein Traum einer Geburtstagsfeier. Tini, das sieht so toll aus.
    Da wäre man gerne noch einmal Kind :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. WOW....das war ganz bestimmt eine wundervolle Piratensause !!!
    Beeindruckende Bilder und Kompliment für deine Mühe bei der Vorbereitung.
    Das schönste an solchen Kindergeburtstagen: sie bleiben allen ( !!! ) ganz lange in Erinnerung.
    Meine Mädels schwärmen auch immer noch von ein paar socher Tage *freu*
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht nach einer tollen Party aus! Muss ich mir gleich merken, wenn mein Kleiner mal "richtige" Kinderpartys feiert. Bin schon gespannt wie der Unterschied Mädchen-Jungen-Geburtstag wird.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, wenn Du einige Anregungen mitnehmen konntest. Piratenparties gehen immer bei kleinen Jungs ;-) und bei großen natürlich auch. Der Herr im Haus war gleich Feuer und Flamme.
      Liebe Grüße von Tini

      Löschen