In der Weihnachtsbäckerei: Nussplätzchen


... stellt Euch vor, es gibt hier bei uns in den Supermärkten keine geriebenen Haselnüsse mehr - alle ausverkauft. Damit unsere Weihnachtsbäckerei dennoch ungetrübt stattfinden konnte haben wir das Rezept etwas verändert. 

Herausgekommen sind so ziemlich die leckersten Plätzchen der Welt wie "Sohnemann" meint, und er ißt keinen Kuchen, selten Eis und nie Weihnachtsplätzchen (das ist wahr, ich weiß auch nicht was ich mit ihm gemacht habe, beim letzen Kindergeburtstag hat er zum Kaffee einen geschnittenen Apfel bestellt wie mir die Mutter des Geburtstagskindes später beim Abholen mit einem etwas komischen Unterton in der Stimme verriet, als ob ich ihm verbieten würde Süßes zu essen tsss......)

Also unsere Plätzchen heute sind aus Ermangelung an Haselnüssen jeglicher Art auch nicht mit selbigen verziert, wie es das Rezept vorschreibt. ;-)


 Man nehme:

3 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Apfel (da hat der Apfelliebhaber drauf bestanden)
450 g Mandeln


Den Backofen auf 150 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen. Jetzt werden die Eier in einer Schüssel geschlagen bis sie schön cremig sind. Zucker und Vanillezucker unterrühren bis eine schöne Masse entstanden ist. 

Nun wird der Apfel geschält und in den Teig gerieben. Die geriebenen Mandeln unterziehen. 

Mit Hilfe von einem Löffel kann man nun kleine Häufchen auf das Backpapier setzen und am Schluss mit einer Nuss dekorieren. Da wir jedoch komplett "nusslos" waren, fehlt sie bei uns.


Die Plätzchen können nun ca. 30 Minuten in den Ofen bis sie anfangen eine schöne braune Färbung zu bekommen. 

Und nun lasst es Euch schmecken. 




Wie ihr seht sind meine Engelchen auch aus der Weihnachtskiste gehüpft. Ich sammle sie schon seitdem mir mein Vater das erste Engelchen auf dem Kölner Weihnachtsmarkt gekauft hat. (Da war ich ungefähr 6 Jahre alt) Ab und zu kommt eins dazu. Jedoch findet man sie auf den Weihnachtsmärkten nur noch sehr selten und so hat sich meine Truppe schon länger nicht mehr vergrößert. Ich weiß von allen wann ich sie bekommen habe und von welchem Markt sie sind - eine Bestellung im Internet, so gerne ich dies sonst tue, würde meine Tradition brechen und so suche ich weiter....

Eine wunderschöne Adventswoche! Lasst Euch nicht stressen und bringt alle Termine wohlbehalten hinter Euch! 

Tini

Kommentare

  1. Solche "Löffelkekse" mag ich am liebsten!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Die Engelchen sind echt zu putzig! Die gab es in meinem Heimatort immer im gleichen Laden zu kaufen wie das Interior für mein geliebtes Puppenhaus. Welches nun sein trauriges Dasein im Keller meiner Elter fristet.
    Liebe Grüße, die Janna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tini, bin gerade mal hier vorbei gekommen und muss sagen, das sieht ja lecker aus. Die werde ich am Wochenende mal backen. Vorallem muss man da nicht so viel rumkneten und rumpiepeln :-). Sehr gute Idee.
    Viele Grüße die Christin von Hof 9

    AntwortenLöschen