Boßeln oder wie locke ich meine Kinder am Wochenende nach draußen

Das wunderschönste Wetter lacht von draußen durchs Fenster, die Sonne scheint und scheint, der Himmel ist blau, so blau war er schon lange nicht mehr und die Kids hängen vor den Tablets, Computern, im Zimmer hinter Büchern und Spielen und lassen sich nicht nach draußen locken….. zu kalt, zu unbequem, „da muss ich mich ja jetzt anziehen“…. einfach „zu Wochenende“ und „da mache ich was ich will“ ;-) 


Kennt ihr das? Bei uns kommt das am Wochenende öfter mal vor wenn hier nicht ein Highlight das andere jagt….Basketballtraining und andere Sportaktivitäten sind erfolgreich beendet und aus dem Sofamodus kommen die Kids dann nur schwer wieder heraus. 





Heute nicht!!!! 

Heute hatte der Lieblingsmann die beste Idee überhaupt um die Bande an die Luft zu locken. 


  

Er hat seine heiligen Boßelkugeln aus ihrer Kiste befreit und den Nachwuchs im traditionell norddeutschen Volkssport unterwiesen. Die Ähnlichkeit mit anderen Sportarten wie Kegeln, Bowling und Boccia ist durchaus gegeben und so waren die Regeln natürlich ganz schnell verinnerlicht. Ihr hättet mal sehen sollen wie schnell alle draußen waren. 



Als echter Norddeutscher und einer Familie von Landwirten entstammend ruhen diese Kugeln meines Liebsten schon etliche Jahre im Keller und warten auf ihren Einsatz. 

Ursprünglich ist das Boßeln ein Zeitvertreib der Landwirte in den kalten Wintermonaten und hat sich als Freizeitvergnügen vor allem an der Nordseeküste über mehrere Jahrhunderte gehalten. In vielen Küstenregionen wird heute noch geboßelt und oft geht es meist sehr feucht fröhlich einher.




Wer nach einer bestimmten Anzahl von Würfen die größte Weite erreicht hat und am nächsten zum festgelegten Zielpunkt ist, gewinnt das Spiel.

 

Wir hatten eine Menge Spaß und es wurden immer neue Wege gesucht (oh Wunder??) den Spaziergang die Boßelrunde zu verlängern. Herrlich!

Solltet ihr auch mal versuchen. Boßelkugeln gibts z.B. im Online Auktionshaus oder per Google Suche! 

Traditionell sind die Kugeln rot. Wir haben eine rote und eine blaue, damit die Teams die Kugeln besser auseinander halten können. Meiner Meinung nach könnten sie richtige Neonfarben sein, denn dann würde ich sie im Gebüsch (ja, da rollen sie öfter mal hin wenns Querfeldein geht) besser gefunden werden.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes sonniges Wochenende 

Eure Tini

1 Kommentar

  1. RECHT habts aussi in de NATUR;;;
    UND SPAß machts auserdem.. FREU.. freu;;;
    HOB NO an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen