Endlich wird es adventlich - Zu Besuch bei der Ladenburger Adventslust


[Werbung ohne Auftrag] Gestern Abend bin ich der lieben Einladung der Baumschule Huben in Ladenburg gefolgt, und war mit einer ganzen Gruppe toller Bloggerinnen auf der Ladenburger Adventslust. 


Auch ohne Einladung zieht es mich jedes Jahr wieder dorthin, immer wieder aufs Neue erstaunt, was den Besuchern dort für eine schöne Adventswelt geboten wird. 

Ganz im Zeichen der Golden Twenties präsentieren die Floristinnen in der Orangerie Ihre Werke. Im angrenzenden Blumenpark stellen über 40 Aussteller regionale und überregionale Köstlichkeiten aus, und auch Gestecke und Kränze die eher natürlicher und ohne Twenties Look daherkommen gibt es zu bestaunen. 




Sehr gefreut hat es mich, dass ich in diesem Jahr die Ideengeberin zum 1. Blogger Event bei Huben gewesen bin.  
Am gestrigen Abend haben wir uns also auf einer Fläche von einigen tausend Quadratmetern in richtig romantischem Ambiente auf die Adventszeit eingestimmt.



Nach einem gemeinsamen Rundgang über den Delikatessenmarkt ging es gleich zur Olivenölverkostung des sensationell guten Olivenöls von Nicos Gallos, dass dieser eigenhändig mit seiner Familie in Griechenland in der Nähe von Kalamata produziert. 
Da ich Nicos schon von anderen Märkten her kenne, und wir sein Öl lieben, habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich meine Vorräte wieder aufstocken konnte.





Weitere besondere Köstlichkeiten wie Käse, Wildschwein-Bratwurst, Brot vom Kult-Bäcker Kapp aus Edingen, besondere Gewürze und Lebkuchen gab es auch zu verkosten. Natürlich ist die ein oder andere Leckerei mit in die Taschen gewandert.




 

Einzelne, unglaublich schön gestaltete Nischen mit eigenem Farbschema in der Orangerie waren wie kleine Traumwelten für mich. Ich kann nur sagen, dass dieser Teil der Ausstellung besonders ist. Blumen, Vasen, Adventskränze und Gestecke sind liebevoll arrangiert und mit den passenden Accessoires präsentiert. 



Man merkt wieviel Herzblut die Leiterin der Floristik – Abteilung Ursula hier einfließen lässt. Besonders schön ist, dass man alles in der Ausstellung direkt kaufen und mitnehmen kann. Meine Arme haben zum Ende der Veranstaltungen die Taschen kaum mehr halten können.






Auf diversen schönen Tischchen und Hockern findet man wundervolle Bücher, die man so im normalen Buchhandel selten findet. Sogar farblich auf das Thema abgestimmt.



Noch ganz verzaubert durften wir dann diverse Köstlichkeiten im Café der Orangerie zu uns nehmen, wo Ursula auch gleich im Anschluss eine kleine Einführung in die Adventskranzkunst gegeben hat.

Des weiteren hat sie uns über die Notwendigkeit von drei Scheren in einem jeden Haushalt aufgeklärt (eine Rosenschere, eine Drahtschere und eine Haushaltsschere) damit man für alle Eventualitäten gerüstet ist. 


Besonders interessant waren ihre Ausführungen zur Tradition des Adventskranzes und die richtige Behandlung von hochwertigen Kerzen mit der Dochtschere. 

Zum Abschluss dieses tollen Abends demonstrierten uns die Floristinnen wie man das ultimativ schönste Adventsgesteck ganz leicht für zu Hause selbst gestalten kann.



Und hier ist es. 

Bis zum Advent dürfen nun die Lichter der Lichterkette leuchten, bevor die Kerzen dann ab dem 1. Advent in den Genuss meines neu erworbenen Wissens über Kerzenlöscher und Dochtschere kommen.




Wenn Ihr nun auch Lust bekommen habt auf Kerzenschein & Co. dann empfehle ich Euch einen Ausflug zur Baumschule Huben in Ladenburg. 

Die Ladenburger Adventslust geht heute und morgen noch jeweils von 10-20 Uhr. 

Kleiner Tipp: Zieht Euch warm an, dann ist es noch schöner ;-)


Keine Kommentare