Frohe Weihnachten - Gedanken




Die Nacht in der das Fürchten wohnt hat auch die Sonne und den Mond.
 (Mascha Kaléko)


Diesen Satz hat die Direktorin der Schule meiner Tochter im Weihnachtskonzert allen mit auf den Weg in die Ferien gegeben. 


Lange habe ich darüber nachgedacht – er passt so wunderbar in die Zeit. Die schlimmen Nachrichten die uns in diesem Jahr immer wieder in Angst und Schrecken versetzt haben, durch brutale Taten die uns erschrecken und einschüchtern sollen, die sprachlos machen und die Menschen soviel Leid zugefügt haben - unvorhersehbar und aus dem Nichst – die Dunkelheit als Bild für unsere Unsicherheit und Angst – die Dunkelheit in der das Fürchten wohnt.

Wir haben zum Glück die Sonne, den Mond und die Sterne die uns Hoffnungslichter sein können in der dunklen Zeit, die umso heller scheinen je dunkler die Nacht ist. Lichter, die uns Zusammenhalten lassen, die uns helfen Grenzen und Barrieren zwischen Menschen abzubauen und Freundschaften zu schließen. 

Sich Hoffnung machen -  bedeutet einen Grund zu haben etwas zu verändern - ja ist die Voraussetzung für eine Veränderung. Dafür, dass irgendwann Ruhe einkehrt und wir in Frieden miteinander und nebeneinander leben können.


Lasst uns an der Hoffnung festhalten, der Hoffnung auf Frieden. Lasst uns zusammen versuchen die Welt ein wenig besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben.
 

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie genügend Zeit für die Menschen die Euch wichtig sind. 

Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und viele schöne Momente sollen Euch im neuen Jahr begleiten.


Im neuen Jahr geht es hier wieder weiter.

Eure Tini


Kommentare

  1. Liebe Tini,
    das sind sehr schöne Gedanken!
    Ein wundervoller Post!
    Diesselben Wünsche mögen Dir in Erfülling gehen!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie frohe Weihnachten!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Gedicht (ist es das?) habe ich neulich im Adventskalender meiner Mutter gelesen und es hat mich sofort gepackt. Und auch die Idee Licht(er) ind die Welt hinauszutragen, gefällt mir.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes Weihanchtsfest!
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schöner Spruch!
    Dir und deiner Familie wünsche ich wunderbare Weihnachtstage.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Spruch und wundervolle Gedanken dazu. Es heißt ja auch, wo Schatten ist, ist auch Licht. Und es ist wichtig, dass immer Hoffnung und Frieden in unseren Herzen bleibt. Ich wünsche dir ein gesundes, glückliches, friedliches und liebevolles Jahr. Michaela

    AntwortenLöschen